Spendenaufruf der Kongo-Partnerschaftsgruppe St. Martinus-Eppendorf

 

Die Menschen in unserer Partner-Diozese Süd-Kivu leiden nicht nur unter Corona, sondern auch unter Naturkatastrophen und brauchen unsere Unterstützung. Die Corona-Krise hat die ganze Welt verändert und sehr viele Menschen leiden erheblich unter den Bedingungen, die durch die Bekämpfung des Virus gelten. Das betrifft auch unsere Partnerinnen und Partner in der Diözese Süd-Kivu im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo. Auch wenn dort noch kaum Infektionen mit Covid-19 nachgewiesen sind, gelten strenge Ausgangsbeschränkungen, die für viele Menschen bedeuten, dass sie ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen können. Die Preise für Lebensmittel sind explodiert und Menschen, die ohnehin von der Hand in den Mund leben, geraten sehr schnell in eine die Existenz bedrohende Situation und sind schlimmstenfalls vom Hungertod bedroht. Dazu kommen schwere Überschwemmungen, die in Folge übermäßiger Regenfälle im März in Bukavu und im April in Uvira massive Schäden verursacht haben und durch die viele Menschen ums Leben kamen und noch mehr Menschen ihre Häuser, Hab und Gut verloren haben. Anfang Mai konnten wir der Diözese einen Betrag von 1800 € als Soforthilfe schicken. Nun ist unser Spendenkonto aber so gut wie leer, da wir in letzter Zeit viel Geld z. B. für die regelmäßige Schulspeisung und für das in Bau befindliche Gesundheitszentrum in Shabunda ausgegeben haben. Auch wenn Spenden derzeit an sehr vielen anderen Stellen in Deutschland und der Welt gebraucht werden, möchten wir uns daher hier im Gemeindebrief dennoch mit der Bitte um Spenden an alle Leserinnen und Leser wenden. Denn wir gehen davon aus, dass weitere Nothilfe erforderlich werden wird und wir auch über diese akute Krise hinaus dringend auf Ihre Spenden angewiesen sein werden: Kirchengemeinde St. Martinus-Eppendorf, DE73 2005 0550 1234 1251 59 bei der Hamburger Sparkasse, Stichwort: „Kongopartnerschaft“. Allen bisherigen und zukünftigen Spendern herzlichen Dank!

 

Für die Kongo-Partnerschaftsgruppe  Karl Hameister

 

 

 
 
Falls Du/Sie mal auf die Idee kommen am Geburtstag
oder ähnlichen Ereignissen auf Geschenke zu verzichten
und stattdessen für das Partnerschaftsprojekt zu sammeln,
so können gerne Flyer bei uns angefordert werden.

Einfach hier bestellen.

Kongo-Flyer neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.9 KB

Wenn Sie unsere Projekte unterstützen möchten, dann können Sie das gerne tun. 

Natürlich erhalten Sie auf Wunsch eine Spendenbescheinigung.

 

Spendenkonto Kirchengemeinde St. Martinus

Konto Nr.IBAN:DE73 2005 0550 1234 1251 59

bei der Hamburger Sparkasse BLZ 200 505 50

Stichwort: Kongo-Partnerschaft

 

 

 


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Kongo Partnerschaftsgruppe